Exklusiv-Bericht von HEAT TV

Am vergangenen Wochenende waren die Teams von Hamburg HEAT zum Saisonvorbereitungs-Camp in Uelzen. Hier ein Auszug aus den News von HEAT TV:

 

Tag 1:

„In Uelzen gab es in einer Jugendherberge eine schreckliche Mordserie: Mittlerweile wurde schon eine Vielzahl an Opfern auf brutale und perfide Weise umgebracht. Täter J. wurde bereits von Kommissar A. hochgenommen, der während der Ermittlung jedoch selber den Tätern zum Opfer fiel. Im Laufe des Tages konnte Kommissar E. den zweiten Täter J. festnehmen. Laut Polizeilichen Angaben verdichten sich jedoch die Hinweise, dass es weitere Mittäter gibt.

Daher die dringende Bitte: Schicken Sie Ihre Hinweise ANDI örtliche Polizei.

 

Sport:

Young Heat musste heute Hand in Hand vom Trainingsgelände zurück zur Unterkunft gehen. Grund hierfür waren diverse Verspätungen, die später mit ausreichend Sprints bestraft wurden. Beim Huckepacklauf gab es einige Bauchklatscher zu begutachten und auch beim Schubkarrenrennen küssten diverse Spieler den Untergrund. Da sich starting QB O. verletzte, sprang Offense Coordinator C. ein und warf die Bälle wie ein junger Gott. Stellenweise ließ sich erahnen, dass er bevor er einen Snickers zu viel aß selbst einmal QB spielte.

 

Breaking-News:

T. nimmt nach wie vor die ganze Defense alleine Hopps. Es gab diverse Anklebreaks. Die medizinische Betreuung war mit der Situation heillos überfordert. • N. muss immer noch kacken. Aufgrund von akuten Darmwinden hat sich rund um die Uelzener Jugendherberge ein Hochdruck-gebiet gebildet. Die örtlichen Behörden haben daher eine Warnung für dieses Gebiet ausgesprochen. Anwohnern wird empfohlen ihre Fenster zu schließen. • Die Speisekarte für Sonntag hält Kassler, Hähnchenkeule, Kartoffelpüree, Kartoffeln, Möhren und Erbsen bereit, damit liegt die Wahrscheinlichkeit für weichen Stuhlgang bei 50 Prozent.“

 

Tag 2:

„Der letzte Camptag begann mit dem obligatorischen Dehnen, bei dem selbst den Coaches anzusehen war, dass die Nacht deutlich zu kurz war. Es ist ein Wunder, dass es keine Bänderrisse gab. Der einzige Verletzte der zu beklagen ist bleibt QB O. Anschließend zeigte sich beim Frühstück, dass bei der Präsentation der Teamleitung zur gesunden Ernährung höchstens die Hälfte der Spieler zugehört hat. Das Küchenpersonal hatte bereits nach den ersten zehn Minuten Schweißperlen auf der Stirn, um die Nutellavorräte rechtzeitig aufzufüllen.

 

Sport:

Das anschließende Specialteams Training kann bezüglich der zu verrichtenden Sprints als human beschrieben werden. Die anderen Coaches konnten Coach J. wohl durch eine weitere Traumreise besänftigen und der „König der Löwen“-Wecker wird wohl auch seinen Teil zur sanften Stimmung des HCs beigetragen haben.

 

Optisches Highlight des Trainings: alle Autos standen mit geöffnetem Kofferraum neben dem Platz. Der VW Up von Betreuerin A. tanzte kurz aus der Reihe. Nachdem auch diese Heckklappe geöffnet wurde, konnte der Trainingsbetrieb fortgesetzt werden.

 

Breaking-News

A. liegt immer noch benommen von der Traumreise in der Halle der Jugendherberge. • C’s Zafira ist der erste Prototyp aus dem Hause Opel, der sowohl land- als auch lufttauglich sein soll. Die Handbremse ist in diesem Fall mit zwei Funktionen belegt. Neben der klassischen Bremse fungiert sie auch als Schubhebel. Wird das Auto für den Flugverkehr zugelassen, müsste C. jedoch noch einen Pilotenschein machen. • Lil Trizy ist immer noch am trappen. J. war froh, dass er seine Box doch noch zurückbekommen hat.

 

 

Die Berichterstattung erfolgte durch unsere Reporter Andi Grebe, Jan Stuth und Jim Kaiser


Die Spielpläne stehen. Sicher wird es noch die eine oder andere Änderung geben, aber tragt euch trotzdem schonmal die folgenden Termine ein:


Neuausrichtung 2019

Nach einer im Jugendbereich sehr erfolgreichen Saison 2018 (siehe Bilder) legt Hamburg HEAT in diesem Jahr den Fokus komplett auf die Jugendarbeit:

 

Das Flag Team spielt wieder im 5on5 Modus gegen zwei Teams aus Niedersachsen. Wir freuen uns zusätzlich zum Ligabetrieb ein Hamburger Turnier im Auftrag des AFCV Hamburg organisieren zu dürfen.

 

Unser im letzten Jahr sehr erfolgreiches B-Jugend Tackle-Team tritt in diesem Jahr altersbedingt in der A-Jugend Landesliga an und freut sich, dort neben Flensburg auch auf zwei Hamburger Teams zu treffen.

 

Das neue Senior Flag Team Hamburg PHOENIX rundet das Angebot von Hamburg HEAT ab, damit können nun endlich Jugendspieler und Coaches gemeinsam auf dem Feld stehen. Aber auch Herrenspieler, die z.B. aus beruflichen Gründen nicht die Chance sehen, höherklassig Tackle-Football zu spielen, können hier dennoch Football auf hohem Niveau spielen und dabei viel Spaß haben.

 

Wer eines der Teams verstärken oder einfach nur mal ausprobieren möchte, ob das was für ihn ist, kommt einfach zum Probetraining vorbei. In den nächsten Wochen findet ihr hier alles zur kommenden Saison: die Ligen, die Gegner und die Spieltermine.

Pressemitteilung Hamburg HEAT; Fotos by Holger Beck, Jeanette Harting, Raul Ruz


Neuaufbau im neuen Look

Nach dem verletzungsbedingten Rückzug vom Herrenteam wird der Neuaufbau nicht nur vom (alten und) neuen HC Denis Milanovic unterstützt, sondern das Team kann auch in tollen neuen Jerseys durch-starten. Unser Dank dafür geht an die Peter-Mählmann-Stiftung.

 

Im Bild zu sehen ist ein Teil des Teams beim Meeting direkt nach der Lieferung der Jerseys sowie (klein) die symbolische Scheckübergabe durch Herrn Lühdorf,
den Filialleiter der Haspa EEZ, an den
Vorstand unseres Fördervereins „HEAT and Friends“. Season 2019 kann kommen!

 

 

Pressemitteilung Hamburg HEAT; Fotos „HEAT and Friends“


Laufend zum Erfolg

Hamburg Rookie HEAT startete am 19. August in die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen die Spielvereinigung aus Neumünster und Norderstedt. Direkt nach Schulbeginn war die Vorbereitung natürlich etwas schwierig, da einige der Spieler erst direkt zum Schulbeginn aus den Ferien zurückkamen. Und so verwundert es nicht, dass das Passspiel nicht so erfolgreich war, da fehlte einfach noch etwas die Abstimmung. Also lief das B-Jugend-Team von HEAT einfach mehr, genauer gesagt 376 yards – gegenüber 77 passing-yards. RB Lucas Harting-Candido konnte 312 rushing yards auf seinem Konto verbuchen und 5 Touchdowns, QB Ole Stuth trug 57 yards und einen Touchdown bei. Kicker Marinus Röhl schließlich verwandelte 4 PATs und so stand es am Ende 40:0. Aber auch die Defense ließ sich nicht lumpen und schaffte vier Turnover durch Interceptions: zwei durch CB Lorenz Leddig und je eine durch S Julien Weber und CB Paul Noah Zander. Am Sonntag, den 02. September schließt Hamburg Rookie HEAT die Saison im heimischen Stadion am Steinwiesenweg mit dem Rückspiel gegen die Hildesheim Invaders ab. Wer die Jungs noch einmal spielen sehen möchte, kommt um 15 Uhr zum Kickoff nach Eidelstedt.


Erstes Auswärts-Flagturnier erfolgreich absolviert

Nach dem erfolgreichen Flagturnier am heimischen Steinwiesenweg im Mai folgte am 18. August das erste Auswärtsturnier in der 5on5-Gruppe der Jugend Flagliga Nord. Mit zwei Privatwagen und einem geliehenen 9sitzer wurde morgens früh gestartet ins 300 km entfernte Nordhorn.

 

Neben den Gastgebern Nordhorn Vikings waren auch wieder die Meppen Titans mit von der Partie. Wie schon zuhause konnten beide Spiele deutlich gewonnen werden, zuerst gegen Meppen mit 54:0 und dann gegen Nordhorn mit 83:18. Alle drei TDs für Nordhorn lief ihre #1 Phillip Radicke, zwar einer der kleinsten und jüngsten Spieler des Turniers, aber auch einer der schnellsten und wendigsten.

 

Die Punkte erzielten: Johan Bühl 7, Paul Noah Zander 18, Davis Schulze 20, Nemo Cetiner 8, Kyell Neitzel 6, Yasin Cigdem 15 und Karm Singh Garcia Heermann schloss seine kurze Saison mit unglaublichen 63 Punkten ab! Karm war zum ersten Turnier im Mai direkt vom Flughafen nach einem Auslandsjahr in Indien gekommen und flog am 19.8. erneut nach Indien. Wir freuen uns schon jetzt sehr auf seine Rückkehr im nächsten Mai!

 

Gesamt wurden 691 passing-yards, aber nur 61 rushing-yards erzielt, da Stamm RB Lucas Harting Candido aufgrund einer Familienfeier nicht mit nach Nordhorn fahren konnte. Dafür warfen die QBs Ayman Boussetta 12 TDs und 8 PATs sowie Davis Schulze 5 TDs und 3 PATs. Die Defense steuerte 11 Interceptions und insgesamt 24 Punkte bei.

 

Die Nordhorn Vikings sorgten am Grill für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und so war auch dieser Tag ein voller Erfolg. Das dritte und letzte Turnier findet am 16. September in Meppen statt, wer noch Lust hat einzusteigen und mindestens sieben Jahre alt ist, kommt einfach mit Sportsachen und einer Flasche Wasser mittwochs oder freitags um 17.30 Uhr zum Training am Steinwiesenweg in Eidelstedt.