Gelungener Test für Hamburg Rookie HEAT

Das B-Jugend-Team von Hamburg HEAT fuhr am 21. April zum Testspiel nach Elmshorn zum Team der Young Pirates, die eine Liga über Rookie HEAT spielen. Allerdings muss das nicht unbedingt was zu bedeuten haben, da die Spielstärken der Mannschaften in dieser Altersklasse maßgeblich davon abhängen, wie stark ein Spielerjahrgang ist und bei HEAT verließen nach der letzten Saison nur fünf Seniors das Team, die Mannschaft ist also gut eingespielt.

 

Interessant für die Coaches war zu sehen wie sich die Neuen ins Team einfügten und ob bei der zahlenmäßigen Ungleichheit von 19 HEAT-Spielern gegenüber 40 Pirates die Kondition ausreicht. Und was sie sahen dürfte die Coaches sehr zufrieden gestellt haben. HEAT konnte schnell in Führung gehen, allerdings legten die Pirates auch direkt nach, durch eine erfolgreiche Two-point für HEAT und den geblockten PAT von Elmshorn stand es schnell 6:8. Doch noch im ersten Quarter konnte HEAT zwei weitere Male scoren, wohingegen den Pirates kein weiterer Score gelang. Ein weiterer Touchdown gelang im 2. Quarter, außerdem gelangen HEAT zwei Turnover durch Fumbles, die aber nicht in Punkte mündeten. Und so stand es zur Halbzeit 6:26. Ein gutes Polster, aber gerade bei den Temperaturen kein Grund übermütig zu werden.

 

Und so gab es in der Pause auch mahnende Worte vom HC, nun nicht nachzulassen. Dennoch ließ man sich überrumpeln und kassierte umgehend einen Touchdown zum 13:26, konnte aber direkt im nächsten Drive ebenso mit einem Touchdown antworten. Drei weitere gelangen noch, so dass das Spiel doch sehr deutlich mit 13:50 ausging. Die Punkte erzielten: RB Lucas Harting-Candido (3 TDs), QB Ole Stuth (2 TDs), WR Paul Noah Zander (TD, Two-point) sowie RB Nemo Cetiner (TD) und S Julien Weber mit einem 105y Interception-Return-TD.

 

 

Eine gelungene Generalprobe für die Saison. Allerdings muss noch ein Fieldgoal-Team installiert werden, in Ermangelung dessen wurden ausschließlich Two points versucht und die nur mit mäßigem Erfolg. Außerdem würde das Team sich sehr über Verstärkung freuen, wer Lust hat kommt einfach mittwochs oder freitags um 17.30 Uhr zum Training zum Steinwiesenweg nach Hamburg Eidelstedt. Das erste Saisonspiel steht dann am 28. Mai in Braunschweig an.


Der Spielplan steht!

 

Nach der Ligasitzung im Januar und einigen weiteren Terminabsprachen steht der Spielplan für die Teams von Hamburg HEAT. Das eine oder andere Testspiel kann noch hinzukommen, aber zum größten Teil sind die Termine fix. Also bitte ganz fix in den Kalender eintragen! Eine aktuelle Version des Spielplanes findet ihr immer in der Navigation unter Gameday.


Saisonvorbereitung in entscheidender Phase

Alle drei Teams von Hamburg HEAT befinden sich in der Endphase der Saisonvorbereitung. Nach den Beschränkungen des Hallentrainings durften Flag- und B-Jugend-Spieler Ende März ein verlängertes Wochenende in Uelzen endlich wieder draußen trainieren. Aber nicht nur die footballtechnischen Fähigkeiten wurden dort verbessert, das Team bekam Besuch von Mentalcoach Tarek Amin, der schon mit vielen, sehr erfolgreichen Teams gearbei-tet hat, u.a. der Ägyptischen Karate Nationalmann-schaft oder auch der Karate-Auswahl Schleswig-Holsteins, die im letzten Jahr Deutscher Meister wurde. Aus den zwei Stunden mit Tarek haben alle Spieler viel für sich mitnehmen können, nicht nur für den Erfolg in ihrem Sport, sondern vor allem auch für ihre Motivation im Leben allgemein, für so wichtige Dinge wie Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Der Abend klang bei einem ruhigen Stretching-Workout aus - alles in allem war es ein sehr produktives, aber auch ungewöhnliches Trainingscamp, das so gut gefiel, dass alle im Herbst nochmal fahren möchten.

 

 

Am 21.04. darf das B-Jugend-Team dann zum ersten Mal in diesem Jahr testen, wie gut das Wintertraining war: Man reist zum Testpiel nach Elmshorn gegen die eine Liga höher spielende B-Jugend der Fighting Pirates, KO ist um 16 Uhr im Krückaustadion.

Das Herrenteam von Hamburg HEAT hat sich nach dem Hallentraining dieses Jahr direkt in ein Testspiel gestürzt. Der Gegner war mit den Spandau Bulldogs, die 2017 als 2. In der Regionalliga Ost abschlossen, sehr ambitioniert gewählt, aber man lernt bekannt-lich am besten gegen stärkere Gegner. Und so traf man sich am 07.04. in Spandau. Das Spiel begann sehr unglücklich, gleich im ersten play ein Fumble und so ging es auch die nächsten plays weiter, so dass das Team bereits mit drei Touch downs zurück-lag, bevor es so richtig angefangen hatte. Dennoch war das Testspiel, das leider sehr hoch und ohne eigene Punkte verloren wurde, sehr hilfreich, um vorhandene Fehler aufzudecken und zu beseitigen. Außerdem wurde abends die Stadt unsicher gemacht und damit das Teamgefüge gestärkt. 

 

 

Das erste Ligaspiel der Saison bestreitet Hamburg HEAT am 06. Mai in Benefeld, dann wird sich zeigen, ob die Fehler beseitigt werden konnten.

 


Hamburg HEAT geht mit Head Coach Toko Pfeiffenberger in die neue Saison

Nach einer enttäuschenden Saison startet Hamburg HEAT den Neuaufbau des Herrenteams mit einem hochkarätigen Head Coach: Toko Pfeiffenberger, 43, gebürtiger Berliner, den man in Football Deutschland nicht groß vorstellen muss. Das Palomar College in San Diego, Kalifornien,  der Titelgewinn im World Bowl 2002 mit den Berlin Thunder und auch die Nationalmann-schaft sind nur einige Stationen seiner aktiven Laufbahn. 

 

Und auch als Coach hat sich der diplomierte Fitness- und Personal Trainer bereits einen Namen gemacht. Die Aufgabe bei Hamburg HEAT ist für den routinierten Coach eine besonders interessante Aufgabe, heißt es doch, ein vormals extrem erfolgreiches Team mit drei nahezu perfekten Saisons und dem anschließenden Weggang vieler Leistungsträger im vergangenen Jahr ganz neu aufzubauen. Coach Pfeiffenberger hat bei seiner Stippvisite im Oktober ein Team mit viel Talent vorgefunden, nun heißt es dieses in zählbaren Erfolg umzuwandeln.

 

Wer das Team verstärken möchte, kommt gerne ab 08. Januar jeweils montags um 20 Uhr in die neue Halle der Grundschule Humboldtstraße (Nähe U Mundsburg) zum Hallentraining oder mittwochs ab 10. Januar um 19.30 Uhr zum Training am Platz (Steinwiesenweg 30). Auch völlige Neueinsteiger sind jederzeit willkommen.