Viel Spaß beim Flagturnier am Steinwiesenweg

Am 19. Mai fand das erste von drei Ligaturnieren in der 5on5-Gruppe der Jugend Flagliga Nord in Hamburg am Steinwiesenweg statt. Zu Gast waren die Meppen Titans und Nordhorn Vikings.Bei tollem Wetter und gelöster Stimmung und unter der Leitung von drei erfahrenen Referees spielten alle Teams jeweils einmal gegeneinander. In zwei Halbzeiten mit je 15 Minuten effektiver Spielzeit konnten alle drei Teams viele Erfahrungen sammeln. Die Spiele endeten:

 

Meppen vs. Heat                  0:35

Nordhorn vs. Meppen       13:48

Heat vs. Nordhorn             40:14

 

Die Punkte für Heat erzielten Tarek Kolls, Paul Noah Zander, Davis Schulze, Lucas Harting-Candido, Karm Singh Garcia Heermann, Ayman Boussetta, Yasin Cigdem und Kyell Neitzel.

 

Für das leibliche Wohl wurde vorzüglich durch den Förderverein und dessen Gründerin Cristina Bülow gesorgt, die für alle Turnierteilnehmer und Zuschauer nicht nur kleine Snacks, sondern auch ein warmes Mittagessen gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bereitstellte. Ein toller Tag, der leider viel zu schnell zu Ende war.

 

Die weiteren beiden Turniere finden leider erst nach den Sommerferien statt: am 18.08. in Nordhorn und am 16.09. in Meppen. Wer Lust hat und mindestens sieben Jahre als ist, kommt einfach mit Sportsachen und einem Getränk mittwochs oder freitags um 17.30 Uhr zum Training am Steinwiesenweg in Eidelstedt.

 

 

 


Abschied auf Zeit

In einer mehrstündigen Mannschafssitzung hat das Team von Hamburg HEAT schweren Herzens die Entscheidung getroffen, sich 2018 vom Spielbetrieb abzumelden. Das Team startete nach einer katastrophalen letzten Saison Anfang 2018 einen Neuaufbau. Trotz des sportlichen Abstiegs trat man aufgrund der Umstrukturierung der Ligen auch dieses Jahr in der Oberliga Nord an. Dennoch war man optimistisch einigermaßen mithalten zu können, denn die Trainingsbeteiligung war sehr gut, so dass das Team gut arbeiten konnte. Allerdings sind ein Anteil von ca. 80% Rookies im Team und eine Anzahl von nur 32 Spielerpässen schwierige Startvoraussetzungen. Die drei hohen Niederlagen in den ersten Saisonspielen sind an sich kein Problem, aber schon da trat das Team mit nur gerade eben genug Spielern an und aufgrund weiterer verletzter Spieler, von denen einige leider länger ausfallen, häWe das Team für die nächsten Spiele nicht die erforderliche Mindestanzahl an Spielern auJringen können. Der AuJau geht aber trotzdem weiter! Und damit auch das Training. Die verletzten Spieler kurieren sich natürlich erstmal aus und dann wird sich das Team auf die Saison 2019 in der Verbandsliga vorbereiten. Damit es den Spielern nicht zu langweilig wird und um trotzdem eine gewisse Spielpraxis vor allem für die Rookies zu bekommen, sucht Hamburg HEAT interessierte Scrimmage-Partner. Teams, die z.B. in der Sommerpause gerne ein Scrimmage gegen HEAT veranstalten möchten, melden sich biWe beim Teammanagement bzw. einfach per Nachricht an die Facebook-Seite von HEAT.


Gelungener Test für Hamburg Rookie HEAT

Das B-Jugend-Team von Hamburg HEAT fuhr am 21. April zum Testspiel nach Elmshorn zum Team der Young Pirates, die eine Liga über Rookie HEAT spielen. Allerdings muss das nicht unbedingt was zu bedeuten haben, da die Spielstärken der Mannschaften in dieser Altersklasse maßgeblich davon abhängen, wie stark ein Spielerjahrgang ist und bei HEAT verließen nach der letzten Saison nur fünf Seniors das Team, die Mannschaft ist also gut eingespielt.

 

Interessant für die Coaches war zu sehen wie sich die Neuen ins Team einfügten und ob bei der zahlenmäßigen Ungleichheit von 19 HEAT-Spielern gegenüber 40 Pirates die Kondition ausreicht. Und was sie sahen dürfte die Coaches sehr zufrieden gestellt haben. HEAT konnte schnell in Führung gehen, allerdings legten die Pirates auch direkt nach, durch eine erfolgreiche Two-point für HEAT und den geblockten PAT von Elmshorn stand es schnell 6:8. Doch noch im ersten Quarter konnte HEAT zwei weitere Male scoren, wohingegen den Pirates kein weiterer Score gelang. Ein weiterer Touchdown gelang im 2. Quarter, außerdem gelangen HEAT zwei Turnover durch Fumbles, die aber nicht in Punkte mündeten. Und so stand es zur Halbzeit 6:26. Ein gutes Polster, aber gerade bei den Temperaturen kein Grund übermütig zu werden.

 

Und so gab es in der Pause auch mahnende Worte vom HC, nun nicht nachzulassen. Dennoch ließ man sich überrumpeln und kassierte umgehend einen Touchdown zum 13:26, konnte aber direkt im nächsten Drive ebenso mit einem Touchdown antworten. Drei weitere gelangen noch, so dass das Spiel doch sehr deutlich mit 13:50 ausging. Die Punkte erzielten: RB Lucas Harting-Candido (3 TDs), QB Ole Stuth (2 TDs), WR Paul Noah Zander (TD, Two-point) sowie RB Nemo Cetiner (TD) und S Julien Weber mit einem 105y Interception-Return-TD.

 

 

Eine gelungene Generalprobe für die Saison. Allerdings muss noch ein Fieldgoal-Team installiert werden, in Ermangelung dessen wurden ausschließlich Two points versucht und die nur mit mäßigem Erfolg. Außerdem würde das Team sich sehr über Verstärkung freuen, wer Lust hat kommt einfach mittwochs oder freitags um 17.30 Uhr zum Training zum Steinwiesenweg nach Hamburg Eidelstedt. Das erste Saisonspiel steht dann am 28. Mai in Braunschweig an.


Der Spielplan steht!

 

Nach der Ligasitzung im Januar und einigen weiteren Terminabsprachen steht der Spielplan für die Teams von Hamburg HEAT. Das eine oder andere Testspiel kann noch hinzukommen, aber zum größten Teil sind die Termine fix. Also bitte ganz fix in den Kalender eintragen! Eine aktuelle Version des Spielplanes findet ihr immer in der Navigation unter Gameday.